Materialpflege,  Tipps

Seide

Seide ist eine Naturfaser, die durch Abwickeln des Seidenspinner-Kokons gewonnen wird. Seidenspinner können den Faden bis zu einer Länge von 4 Kilometern spinnen. Da Seide besonders geschmeidig ist, verleiht sie einen Hauch von Luxus auf der Haut. 

Waschen: Deshalb muss man den Stoff mit einer besonderen Pflege waschen. Mithilfe des Miele Seide-Programms werden alle deine handwaschbaren, empfindlichen Textilien, die keine Wolle enthalten, besonders schonend gereinigt. Der Waschprozess ist optimal an die Erfordernisse der Seidefasern angepasst. Zusätzlich ist die Miele Schontrommel durch ihre wabenförmige Oberflächenstruktur besonders sanft zur Wäsche. 

Trocknen: Am besten trocknet man Seide auf einem Bügel, anstatt in der Maschine.

Bügeln: Die Fasern sind sehr empfindlich gegenüber hohen Temperaturen. Aus diesem Grund sollte die Seide in noch leicht feuchtem Zustand von links max. 1 Punkt gebügelt werden.

Kommentar verfassen